Überdachter Pool

2 Schlafzimmer

Badezimmer

Küche und Wohnbereich mit möglichem Schlafsofa

Buchung

Unser Haus befindet sich in völlig ruhiger  Lage in dem geschichtsträchtigen Haßgauort Serrfeld. Umrahmt von viel Natur und Wanderwegen, können Sie sich vom Stress des Alltages erholen.  Im beheizten und überdachten Pool  können Sie von April bis Oktober dem Badevergnüngen folgen. Kulinarisch können Sie sich im hauseigenen Gasthaus von fränkischen Spezialitäten erfreuen. Der familienfreundliche Biergarten mit Spielplatz  lässt Kinderherzen höher schlagen. Ausstattung der Ferienwohnung: Bad/Dusche, Infrarot Kabine, Küche m. Spülmaschine, SAT-TV, Telefon, W-LAN,  Terrasse m. Wintergarten, 2 separate Schlafräume, weitere Schlafmöglichkeiten auf Anfrage, Kinderbett und Hochstuhl, Handtücher und Bettwäsche werden gestellt, Hunde auf Nachfrage.

Unser Haus wird zu nahezu 100 % aus regenerativen Energien versorgt. Die 13,5 kWP PV Anlage mit dem 5,5 KW Blockheizkraftwerk und einer Kleinwindkraftanlage, reicht dazu aus, dass Gasthaus und die Ferienwohnung mit beheiztem und Überdachtem Pool ebenso wie auch unser E-Fahrzeug mit  Strom und Wärme zu versorgen.  Unser 10 KW Stromspeicher kompensiert die Abdeckung der benötigten elektrischen Energie, so dass nun nur noch ein minimaler Bezug aus dem Stromnetz von nöten ist.

Informationen über Serrfeld

Serrfeld liegt im Nordöstlichen Unterfranken im Norden von Bayern. Nahe zum Bundesland Thüringen schnuppert man am grünen Band von Deutschland dem ehemaligen Grenzstreifen. Im Zentrum von den Städten Schweinfurt, Bad Neustadt, Coburg, Haßfurt und Ebern liegt die Gemeinde Sulzdorf an der Lederhecke.
Unsere Flächengemeinde bietet ein Wasserschloß (Brennhausen) , das Schloß Sternberg, den Bayernturm, der größten Natursee Unterfrankes den Reuthsee. Die Quelle der Saale in Obereßfeld und die Kirchenburg Serrfeld.

Mehr Infos finden Sie auch unter
Der kleine Ort Serrfeld wurde erstmals 1340 und zwar unter dem Namen “Seiherfelt” urkundlich genannt. Das Dorf ist aber sehr viel älter , wie Ausgrabungen ende der siebziger Jahre bewiesen . Um 1040 war es ,als sich 28 mittellose Kreuzritter hier niederließen. Auf der höchsten Stelle des Ortes Serrfeld erbauten sie eine Fliehburg die mit 28 Gaden ausgestattet wurde um in Notzeiten, ihr kostbares Hab und Gut in die Kirchenfestung zu bringen . Als am 10. Juni 1168 das Schloß Bramberg von Kaiser Friedrich Barbarossa zerstört wurde , blieb er für eine Nacht in der Serrfelder Kirchenburg. Die Fliehburg erstreckte sich auf einer Fläche von 40 mal 40 Meter, von der heute lediglich der Hauptturm und eine Eckgade übrig geblieben sind
Das Kirchlein wurde im  Jahrhundert errichtet. Es soll eine bedeutende Marienwallfahrts Kirche gewesen sein. Obwohl die Ortseinwohner bereits frühzeitig evangelisch wurden , blieb das Kirchlein weiter katholische Filialkirche. Bemerkenswert im Kircheninneren der Altar mit Schnitzarbeiten aus dem 15. Jahrhundert. Die Tafeln zeigen die Verkündigung, Heimsuchung, Geburt Christi und Darstellung im Tempel. Dieser Riemenschneideraltar ist bis heute nicht vollständig in die Kirche zurückgekehrt. Bis Heute wird eine Wallfahrt der Pfarrei Bundorf am  1. Mai in die Filialkirche unternommen um dort einen Gottesdienst abzuhalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.